Diskussionen & Vorschläge

Beim Rätsel des Monats könnt ihr jeden Monat einen tollen Preis gewinnen.

Re: Diskussionen & Vorschläge

Beitragvon Schmetterlingchen » Mittwoch 31. August 2011, 18:44

@Pitti: Wer sagt denn, dass deine Rebusse nicht so beliebt sind? *tröst*

:ac90024b:
Meine Rätsel im Überblick
Viel Spaß!!
Schmetterlingchen
Schlaumeier
Schlaumeier
 
MitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahre
 
Beiträge: 1775
Themen: 284
Registriert: Samstag 26. Juni 2010, 18:06
Geschlecht: männlich

Re: Diskussionen & Vorschläge

Beitragvon Cujo » Mittwoch 31. August 2011, 23:19

Also, ich sehe das so, dass das von Phoenix erstellte Programm eine kreative Leistung ist und deshalb zurecht für das Rätsel des Monats nominiert wurde. Dass er das Programm selbst nicht gepostet hat und stattdessen eines der damit erstellten Rätsel nominiert hat, ist für mich auch in Ordnung.

Mit der Fertigstellung des Programms endete allerdings auch die kreative Phase. Ich denke, Phoenix wird mir Recht geben, dass für die Erstellung der Rätsel mit diesem Programm keine Kreativität mehr nötig ist. Das unterscheidet diese Rätsel von den mehrfach als Beispiel genannten Bilderrätseln. Auch der ins Gespräch gebrachte Zeitaufwand ist relativ. Bei einem Rätsel ist der Zeitaufwand (inkl. Programmierung) für ein Phoenical sicher höher als bei einem Bilderrätsel, bei 20 Stück ist es umgekehrt. Und wer mal ein Bilderrätsel von Hand erstellt hat, der weiß auch, warum es nicht so einfach ist, eine Software zu erstellen, die das automatisch macht.

Ich würde die Phoenicals deshalb auch nicht mit den Bilderrätseln vergleichen, sondern eher mit den Rätselprogrammen, die von nickbeat erstellt wurden. Einige davon sind vom Zeitaufwand her sicher vergleichbar mit den Rätselgenerator von Phoenix. Trotzdem hat Nickbeat immer wieder neue erstellt und diese auch nur einmal nominiert.

Bisher wiesen die beim Rätsel des Monats eingereichten Rätsel meist eine hohe Kreativität auf und neue Ideen wurden sehr oft dadurch belohnt, dass sie die Abstimmung gewonnen haben. Das hat die User dann auch angespornt immer neue Rätselideen zu entwickeln. Ich bin mir sicher, wenn es das Rätsel des Monats nicht geben würde, hätte es diese Motivation in dieser Form nicht gegeben.

Meiner Meinung nach ist die entscheidende Frage, ob wir beim Rätsel des Monats möglichst viele kreative Rätselideen haben wollen oder sollen auch computergenerierte Rätsel nominiert werden dürfen, die in wenigen Sekunden erstellt wurden und sich im Grunde nicht voneinander unterscheiden? Das betrifft im übrigen nicht nur die Phoenicals. Es könnte sich ja auch jemand einen Sudoku-Generator programmieren und jeden Monat ein damit generiertes Sudoku nominieren.

Alles in allem bin ich nach wie vor der Meinung, dass es ein fairer Kompromiss ist, dass Rätselgeneratoren und damit erstellte Rätsel nur einmalig nominiert werden dürfen. So hat der Programmierer einerseits die Chance am Wettbewerb teilzunehmen, hat aber andererseits auch genügend Motivation, sich für den nächsten Monat eine andere Rätselidee zu überlegen, mit der er am Rätsel des Monats teilnehmen kann.
Bild
Benutzeravatar
Cujo
Rätseldesigner
Rätseldesigner
 
MitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahre
 
Beiträge: 10474
Themen: 1601
Registriert: Freitag 16. Mai 2008, 17:47
Wohnort: "Wohnung eines Herren" ;-)
Geschlecht: männlich

Re: Diskussionen & Vorschläge

Beitragvon Phoenix » Donnerstag 1. September 2011, 09:19

Cujo hat geschrieben:sondern eher mit den Rätselprogrammen, die von nickbeat erstellt wurden. Einige davon sind vom Zeitaufwand her sicher vergleichbar mit den Rätselgenerator von Phoenix

Ich habe mir jetzt nicht alle davon angeschaut, aber bis jetzt nur welche gesehen, die ein einziges Rätsel in ein interaktives Programm packen. Keines davon (zumindest keines, das ich gesehen habe) ist in der Lage, neue Rätsel zu generieren. Ich weiß nicht, wie nickbeat beim Programmieren vorgeht, aber mit Java kenne ich mich aus. Wenn man das nötige Wissen hat, was hier der Fall ist, ist das Erstellen so eines Programmes kein allzu großer Aufwand.
Cujo hat geschrieben:und sich im Grunde nicht voneinander unterscheiden

In der Hinsicht schließe ich mich Friedel an: Zwei meiner Rätsel unterscheiden sich wie zwei beliebige Logicals, wenn man über die Rahmengeschichte hinweg sieht.
Cujo hat geschrieben:dass Rätselgeneratoren und damit erstellte Rätsel nur einmalig nominiert werden dürfen

In meinem Fall habe ich das "Problem", dass ich ja das Rätsel und nicht das Programm nominiert habe. Die meisten, die abstimmen, werden nur das Rätsel und nicht das Programm dahinter sehen. Aber wie Schmetterlingchen so schön sagte:
Schmetterlingchen hat geschrieben:Ich denke (und hoffe) nicht, dass Phoenix darauf aus ist, möglichst viele Preise abzustauben

Da hat er ganz richtig gedacht. Ich bin weder auf die Ruhmeshalle noch auf den Preis aus. Also, Fazit: In Zukunft meide ich das Thema Phoenical in Kombination mit Rätsel des Monats/Jahres :!:
Strategisches Brettspiel: Amakta
Mehr ->
Bild
Benutzeravatar
Phoenix
Knobelfreak
Knobelfreak
 
MitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahre
 
Beiträge: 269
Themen: 26
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 15:47
Geschlecht: männlich

Re: Diskussionen & Vorschläge

Beitragvon black » Freitag 2. September 2011, 02:16

Ich mach mir zwar auch immer gerne zu viele Gedanken um alles, bin mir aber nicht sicher, ob das hier notwendig ist.
Wenn Rätseln mit neuen Ideen nominiert werden, gewinnen sie häufig. Ich kann mir nicht vorstellen, das generierte, sehr ähnliche Rätsel mehr als 2x gewinnen würden.
Non vitae sed foro aenigmatum disco.
Benutzeravatar
black
Ratefuchs
Ratefuchs
 
MitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahre
 
Beiträge: 2534
Themen: 149
Registriert: Sonntag 10. Januar 2010, 23:24
Geschlecht: männlich

Re: Diskussionen & Vorschläge

Beitragvon Cujo » Montag 19. September 2011, 11:16

Ich habe die Regeln jetzt noch um folgenden Satz erweitert:

4. a) Selbst erstellte Rätselgeneratoren und damit produzierte Rätsel dürfen insgesamt nur einmal nominiert werden.
Bild
Benutzeravatar
Cujo
Rätseldesigner
Rätseldesigner
 
MitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahre
 
Beiträge: 10474
Themen: 1601
Registriert: Freitag 16. Mai 2008, 17:47
Wohnort: "Wohnung eines Herren" ;-)
Geschlecht: männlich

Re: Diskussionen & Vorschläge

Beitragvon Phoenix » Mittwoch 19. Oktober 2011, 02:36

Koennte ich theoretisch das Farbkombinationsprogramm nominieren, obwohl es nicht "geloest" werden kann?
Strategisches Brettspiel: Amakta
Mehr ->
Bild
Benutzeravatar
Phoenix
Knobelfreak
Knobelfreak
 
MitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahre
 
Beiträge: 269
Themen: 26
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 15:47
Geschlecht: männlich

Re: Diskussionen & Vorschläge

Beitragvon Cujo » Mittwoch 19. Oktober 2011, 18:38

Klar, kannst du gerne nominieren :jaja:
Bild
Benutzeravatar
Cujo
Rätseldesigner
Rätseldesigner
 
MitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahre
 
Beiträge: 10474
Themen: 1601
Registriert: Freitag 16. Mai 2008, 17:47
Wohnort: "Wohnung eines Herren" ;-)
Geschlecht: männlich

Verbesserungsvorshlag für die Nominierung

Beitragvon Friedel » Dienstag 27. November 2012, 11:52

Cujo am 27. November 2012, 09:49 hat geschrieben:Noch 3 Tage bis zum Nominierungsschluss. Also Zeit genug, um Pitti Konkurrenz zu machen :D
Ich fände es besser, wenn man die Rätsel auch noch am ersten des Folgemonats nominieren könnte.

Regeln für das Rätsel des Monats hat geschrieben:3. Das nominierte Rätsel muss im laufenden Monat gepostet und gelöst worden sein. Der Grund dafür ist, dass man erst ein gelöstes Rätsel endgültig bewerten kann. Es dürfen auch Rätsel nominiert werden, die zwar im Vormonat gepostet wurden, aber erst im laufenden Monat gelöst worden sind.
Wenn, im ungünstigsten Fall, ein Rätsel am letzten des Monats kurz vor 24:00 Uhr gelöst wird, kann es nach dieser Regel nicht nominiert werden, denn die Frist endet ja logischerweise kurz nach der Lösung. Vor der Lösung kann natürlich nicht nominiert werden und um Mitternacht sind wohl viele Rätselsteller nicht gerade online, um darauf zu lauern, ob gerade jetzt eine Lösung kommt. Ich vermute zwar, dass Cujo in solchen Fällen Ausnahmen machen würde, aber das sollte imho nicht nötig sein. Dass ein Rätsel kurz vor dem Monatsende gelöst wird, ist ja ein Vorgang, dessen Möglichkeit im Forum vorgesehen ist. Das sollte daher auch in den Nominierungsregeln vorgesehen sein. Ich fände es daher besser, wenn man noch bis zum Abend des ersten oder zweiten des Folgemonats nominieren könnte. Es gibt ja keinen zwingenden Grund dafür, dass die Frist am Monatsende enden muss. Falls dadurch die Zeit zu knapp wird, um den Gewinner zu wählen, könnte man den ganzen restlichen Prozess um 1 bis 2 Tage verschieben. Ob der Gewinner ein paar Tage früher oder später feststeht ist imho irrelevant, solange es noch zeitnah zum entsprechenden Monat ist.
Mehr ->
Ich habe keine Signatur.
Benutzeravatar
Friedel
Schlaumeier
Schlaumeier
 
MitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahre
 
Beiträge: 1889
Themen: 48
Registriert: Mittwoch 7. Juli 2010, 07:50
Wohnort: Pfalz
Geschlecht: männlich

Re: Verbesserungsvorshlag für die Nominierung

Beitragvon Cujo » Dienstag 27. November 2012, 12:53

Ich glaube, da liegt ein Missverständnis deinerseits vor. Für dich ist ein Rätsel wahrscheinlich gelöst, wenn ein User die richtige Antwort gepostet hat. Hier im Forum gilt ein Rätsel allerdings erst als gelöst, wenn der Rätselsteller die richtige Lösung bestätigt hat, entweder durch ein Posting oder zumindest dadurch, dass er den grünen Haken gesetzt hat. Damit entscheidet der Rätselsteller also, wann ein Rätsel gelöst ist und somit auch, in welchem Monat es nominiert werden kann.

Wenn er ein Rätsel im aktuellen Monat gestellt hat, hat er die Wahl, es im aktuellen oder im nächsten Monat zu nominieren. Wenn es im Vormonat gestellt wurde und erst im aktuellen Monat gelöst wurde, dann kann es zwar zu der von dir beschriebenen Situation kommen. Allerdings ist das Rätsel dann schon mehr als einen Monat alt und der Rätselsteller hatte mehr als genug Zeit, das Rätsel als gelöst zu markieren. Wenn das Rätsel in dieser Zeit nicht gelöst wurde, kann er es auch einfach auflösen.

Das ist alles so gedacht und hat sich bisher auch bewährt. In der Praxis sieht es übrigens so aus, dass ich nicht bis genau Mitternacht warte um dann sofort die Abstimmung zu starten. Normalerweise bin ich zu dieser Zeit mit anderen Dingen beschäftigt ;) Die Abstimmung wird meistens am Monatsersten im Laufe des Tages gestartet. Manchmal sogar erst ein paar Tage später, wenn ich nicht dazu komme. Alle Nominierungen, die bis zur Erstellung der Abstimmung eingegangen sind, werden auch noch berücksichtigt. Von dieser Vorgehensweise haben auch schon etliche Rätsel profitiert, die genau genommen zu spät nominiert wurden, aber trotzdem teilnehmen durften. Allerdings sollte sich niemand darauf verlassen, dass ich die Abstimmung am Monatsersten immer erst abends starte. Deshalb ist es empfehlenswert sich an die offizielle Frist zu halten.
Bild
Benutzeravatar
Cujo
Rätseldesigner
Rätseldesigner
 
MitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahre
 
Beiträge: 10474
Themen: 1601
Registriert: Freitag 16. Mai 2008, 17:47
Wohnort: "Wohnung eines Herren" ;-)
Geschlecht: männlich

Re: Diskussionen & Vorschläge

Beitragvon kurth » Donnerstag 29. November 2012, 10:17

Ich hätte auch einen Vorschlag.

Da es nun schon vorgekommen ist, daß die drei erforderlichen Kandidaten zur Wahl
des "Rätsels des Monats" nicht zusammengekommen sind -
würde ich vorschlagen, gemeldete, aber auf diese Art leer ausgegangene Rätsel, im nächsten Monat nochmal zu nominieren.
Sonst könnte ja evtl. ein ausgezeichnetes Rätsel keine Chance bekommen!

Was meint ihr dazu ?
kurth
Schlaumeier
Schlaumeier
 
MitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahre
 
Beiträge: 1742
Themen: 184
Registriert: Dienstag 28. Oktober 2008, 00:41
Wohnort: Österreich/Salzkammergut
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu Rätsel des Monats

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste