Physikrätsel welches schon bekannt ist!

Rätsel, die zum Lösen einen größeren Zeitaufwand erfordern, wie z. B. schwierige Physik- und Matherätsel.

Physikrätsel welches schon bekannt ist!

Beitragvon Herodotson » Freitag 14. September 2012, 18:31

Wann kann Licht plus Licht Dunkelheit ergeben!
Ein Tipp Monochromatisches Licht.
Spoilersperre ist festgelegt - Spoiler sind geöffnet
Start: Freitag 14. September 2012, 18:31
Ende: Samstag 15. September 2012, 18:31
Aktuell: Dienstag 25. Juni 2019, 15:42
Herodotson
Grünschnabel
Grünschnabel
 
MitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahre
 
Beiträge: 2
Themen: 1
Registriert: Freitag 14. September 2012, 18:20
Geschlecht: männlich

Re: Physikrätsel welches schon bekannt ist!

Beitragvon Herodotson » Freitag 14. September 2012, 18:45

Groß und klein Schreibung ist vom inhaltlichen Ansatz nicht zu beachten.
Herodotson
Grünschnabel
Grünschnabel
 
MitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahre
 
Beiträge: 2
Themen: 1
Registriert: Freitag 14. September 2012, 18:20
Geschlecht: männlich

Re: Physikrätsel welches schon bekannt ist!

Beitragvon YMBY » Mittwoch 10. Oktober 2012, 20:42

Mehr ->
Monochromatisches Licht besitzt dieselbe Wellenlänge. Schwingen zwei monochromatische Lichtstrahlen exakt entgegengesetzt, löschen sich die beiden Strahlen gegenseitig aus.

Man könnte dieses Experiment mit zwei Laserpointern versuchen, wobei es schwierig werden wird, 1. sie mit exakt einer halben Wellenlänge versetzt anzuordnen und 2. die zwei Lichtstrahlen exakt parallel verlaufen zu lassen. Außerdem müsste man irgendwo einen semitransparenten Spiegel dazwischen legen...

Ersatzweise könnte das Experiment aber auch mit zwei Lautsprechen und gleichen Sinusschwingungen durchgeführt werden. In diesem Fall hieße es dann: Ton + Ton = Stille.
YMBY
Tüftler
Tüftler
 
MitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahre
 
Beiträge: 93
Themen: 11
Registriert: Sonntag 9. September 2012, 20:45
Geschlecht: männlich

Re: Physikrätsel welches schon bekannt ist!

Beitragvon Friedel » Samstag 13. Oktober 2012, 07:19

Mehr ->
YMBY hat geschrieben:Monochromatisches Licht besitzt dieselbe Wellenlänge. Schwingen zwei monochromatische Lichtstrahlen exakt entgegengesetzt, löschen sich die beiden Strahlen gegenseitig aus.

Man könnte dieses Experiment mit zwei Laserpointern versuchen, wobei es schwierig werden wird, 1. sie mit exakt einer halben Wellenlänge versetzt anzuordnen und 2. die zwei Lichtstrahlen exakt parallel verlaufen zu lassen. Außerdem müsste man irgendwo einen semitransparenten Spiegel dazwischen legen...
Das klappt sicher nicht. Abgesehen davon, dass das praktisch nicht durchführbar wäre, würde es nicht reichen, wenn das Licht monochomatisch ist. Es müsste zusätzlich exakt polarisiert sein und beide Lichtquellen müsste genau gleiche Polarität haben.


Ich bin auf die Lösung gespannt.
Mehr ->
Ich habe keine Signatur.
Benutzeravatar
Friedel
Schlaumeier
Schlaumeier
 
MitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahre
 
Beiträge: 1840
Themen: 43
Registriert: Mittwoch 7. Juli 2010, 07:50
Wohnort: Pfalz
Geschlecht: männlich

Re: Physikrätsel welches schon bekannt ist!

Beitragvon YMBY » Sonntag 14. Oktober 2012, 11:36

Das klappt sicher nicht. Abgesehen davon, dass das praktisch nicht durchführbar wäre,...

In der Aufgabe stand nicht, dass die Lösung praktisch durchführbar sein muss. Ich versuchte daher gedanklich eine ideale Auslöschung zweier Lichtstrahlen zu erzeugen. Mit Blick auf die praktische Durchführbarkeit reduziere ich diesen Anspruch dann
Mehr ->
auf das http://de.wikipedia.org/wiki/Doppelspaltexperiment. Ich denke, dieses Stichwort ist selbsterklärend.
YMBY
Tüftler
Tüftler
 
MitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahre
 
Beiträge: 93
Themen: 11
Registriert: Sonntag 9. September 2012, 20:45
Geschlecht: männlich

Re: Physikrätsel welches schon bekannt ist!

Beitragvon Friedel » Sonntag 14. Oktober 2012, 12:15

Das halte ich für sehr gutes Strichwort. Mal sehen, ob das die Lösung ist.
Mehr ->
Ich habe keine Signatur.
Benutzeravatar
Friedel
Schlaumeier
Schlaumeier
 
MitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahreMitgliedsjahre
 
Beiträge: 1840
Themen: 43
Registriert: Mittwoch 7. Juli 2010, 07:50
Wohnort: Pfalz
Geschlecht: männlich

Re: Physikrätsel welches schon bekannt ist!

Beitragvon Myrlin » Sonntag 20. Januar 2019, 07:34

Eine Sache der Definition.
Mehr ->
Dunkelheit (Farbe Schwarz) in Bezug auf Licht ergibt nach heutiger Anschauung, eine Frequenzgleichheit.
Wenn die 'Lichtfrequenz' gleich der Eigenschwingungsfrequenz des Mess-sensors ist, wird aufgrund eines fehlenden Unterschiedes NICHTS gemessen.
Oder .... NICHTS gesehen.
Dies geht aus dem Emmisions-Reemmisions-prinzip bei Atomen/Molekülen hervor.
Myrlin
Glücksritter
Glücksritter
 
Beiträge: 25
Themen: 7
Registriert: Sonntag 2. Dezember 2018, 07:06
Geschlecht: männlich

Re: Physikrätsel welches schon bekannt ist!

Beitragvon mikelbig » Montag 4. Februar 2019, 16:43

Mehr ->
Beim Doppelspalt trifft die vorher von Friedel geforderte gleiche Polarisation und Phase implizit für bestimmte Stellen des resultierenden Musters zu. Aber eben nur für bestimmte Stellen. Nicht auf ganzer Länge. Daher kann man durch Ausmessen des Interferenzmusters im Zusammenhang mit dem Spaltabstand auch auf die Wellenlänge schließen bzw. durch Variation des Spaltabstandes das Interferenzmuster ändern. Aber halt keine komplette Auslöschung erreichen.
mikelbig
Tüftler
Tüftler
 
Mitgliedsjahre
 
Beiträge: 66
Registriert: Dienstag 21. November 2017, 17:05
Geschlecht: männlich


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Autor

Zurück zu Harte Nüsse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast